Hochstätten stellt vor:

 

DIE GEMEINDEBÜCHEREI

Als 1983 die in zwei Schränken untergebrachte Gemeindebücherei von Elke
Heil wieder aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde, waren 580 Bücher vorhanden. Gut dreißig Jahre später sind über 4.500 Medieneinheiten vorhanden, und die Bücherei hat großen Zuspruch.

Hier ein Überblick:

2014 war wieder ein erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten. Die Gemeindebücherei Hochstätten hatte im insgesamt 380 Stunden geöffnet und dabei 1684 Besucher. Neben den drei Stunden Öffnungszeiten pro Woche hat das ehrenamtlich tätige Büchereiteam Heidrun Baum-Montigny und Elke Heil fast gleich viele Stunden zu tun um die Bücherei am Laufen zu halten.

Ehrenamtlich tätig seit vielen Jahren
Heidrun Baum-Montigny (stehend) und Elke Heil

Die Gemeindebücherei bekommt immer wieder Leihbestände von der Landesbüchereistelle Koblenz. Damit kann das eigene Angebot für einige Monate gut ergänzt werden. Ein Stamm von etwa 150 aktiven Leserinnen und Lesern nutzt die Bücherei regelmäßig. Ein Drittel der Leser kommen aus Gemeinden der Umgebung. Im Jahr 2014 wurden insgesamt 2.344 Medien ausgeliehen. Die Ausleihe von Büchern und Hörbüchern ist für vier Wochen weiterhin kostenlos, lediglich bei DVDs kostet die Ausleihe für eine Woche 50 Cent. Das Büchereiteam bietet eine Reihe von Aktivitäten rund ums Buch an.Dazu gehörten im vergangenen Jahr

- Vorlesestunden vor den Ferien im Ganztagsbetrieb der Grundschule Bad Münster am Stein
- ein Wildkräuterspaziergang mit anschließenden Kostproben
- die Beteiligung an der Aktion Schultüte für Schulanfänger
- die Beteiligung an der Aktion "Lesestart"
- die Teilnahme an den Bibliothekswochen Rheinland-Pfalz mit zwei Autorenlesungen und einem Büchereifest
- die Teilnahme an den Aktionen Dezembergeschichten/Adventskalender für Kindergärten und Grundschulen der Umgebung zur Leseförderung.

Ehrenamtlich tätig seit vielen Jahren
Unsere Kräuterwanderung

Die Autorenlesungen sind immer ein besonderes Angebot. 2014 las Kerstin Hamann bereits zum dritten Mal in Hochstätten, diesmal aus ihrem neuesten Krimi Windige Geschäfte. Matthias Harke erzählte die Geschichte Der verschwundene Jäger vom Lemberg. Die Zuhörer nutzten die Gelegenheit zum Gespräch mit den Autoren, denen es nicht nur Spaß gemacht hatte, sondern die auch auf ein Honorar verzichteten.

Die Bücherei hatte am 31.12.2014 einen Bestand von 4.510 Medien. Es wurden 237 Medien ausgesondert und 205 neue kamen hinzu. Veraltete und zerlesene Bücher werden durch aktuelle Bestseller und "neue Klassiker" ersetzt. Neue Bücher, Hörbücher und DVDs werden überwiegend durch Spenden, durch Flohmarktverkäufe ausgesonderter Bücher, die gespendet wurden, aber nicht zur Ausleihe geeignet sind, und durch Veranstaltungen und Spenden aktueller Literatur möglich.

Schauen Sie mal rein! Wir haben auch für Sie etwas Interessantes zum Lesen,Hören oder Sehen!

Öffnungszeiten:
Dorfgemeinschaftshaus, Rathausplatz 1
Montags und Donnerstags von 17:00 - 18:30 Uhr
Andere Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben

 

Rheingrafenstein Hochstätten - das Tor zur Pfalz
 
Erholungsgebiet Rheingrafenstein